Slide background
Slide background

J.R. Tolkien: Es erwartet Sie ein luxuriöser Gaffeltop-Segelschoner von 42 Metern Länge.

Slide background

In den letzten Jahren durften wir mit unseren Kitegruppen

viel Erfahrung auf der Suche nach den schönsten Spots

in Ost- und Nordsee sammeln

Pflege das Kind in Dir...

Slide background

Hamburg Cruise Days: „Parade der Kreuzfahrtschiffe mit Feuerwerk“

Erleben Sie an Bord des luxuriösen Gaffeltop-Segelschoners „J.R.Tolkien“ das Lichtkunst-Projekt „Blue Port“ für den Hamburger Hafen.

Slide background
tolkien-london

Sicherheit kommt vor Spaß

Wie sorgen wir dafür, dass unsere Schiffe sicher sind? Indem wir ein komplexes System befolgen, an dessen Ende eine Reihe von Sicherheitszertifikaten steht. Zum Beispiel das international anerkannte International Safety Management (ISM). Dies ist sogar das wichtigste Zertifikat von allen, denn es ist zwingend erforderlich für alle Schiffe, die Passagiere an Bord haben. Ohne dieses Papier dürfte keines unserer Schiffe den Hafen verlassen.

Über die Einhaltung der erforderlichen Sicherheitsstandards wacht der Staat, unter dessen Flagge das Schiff fährt. Der sogenannte Flaggenstaat, das ist in unserem Fall Holland. Alljährlich kommen diverse Schiffsprüfer, wie z.B. die niederländische Schifffahrtsinspektion, und unterziehen unsere beiden Schönheiten, bauchfrei bis zum Rumpf, einer eingehenden Untersuchung. Im Grunde eine Art TÜV für Schiffe, nur härter.

Ein Schiff muss nicht nur zuverlässig und sicher sein, es muss auch vor Bränden geschützt sein. Zum Beispiel durch Kabel und Kraftstoffleitungen, die sicher gelegt sind und weder durch Schaumstoff, noch durch brennbare Materialien hindurch führen. Die Geräte und Instrumente an Bord müssen zuverlässig ihren Dienst verrichten und die Systeme voll funktionstüchtig sein. Die Rettungswesten dürfen nicht mehr als einen Handgriff weit entfernt sein, ebenso die Rettungsringe und die Rettungsflöße müssen jederzeit in wenigen Sekungen einsatzbereit zu Wasser gelassen werden können. Es versteht sich von selbst, dass wir mehr Schwimmwesten und Rettungsflöße verfügbar haben, als wir im Notfall jemals brauchen würden. Und natürlich darf auch der Umweltschutz nicht zu kurz kommen. Wenn wir einen unserer Motoren anwerfen, dann bleibt das Wasser garantiert sauber und ohne jeden Ölfilm.

Und wenn nun jemand auf hoher See eine Blinddarmentzündung bekommt? Keine Sorge, wir operieren nicht. Aber wir sorgen dafür, dass akute Erkrankungen so schnell wie möglich in fachkundige Hände geraten. Außerdem sind wir speziell ausgebildet in erster Hilfe und wissen um die Grundlagen der Notfallmedizin. Damit wir in Notfällen die vom Sicherheitsmanagement vorgesehenen Maßnahmen auch wirklich beherrschen, unterziehen wir uns regelmäßigen Trainingsprogrammen und Fortbildungen.

Ihre Sicherheit ist für uns das Wichtigste überhaupt. Und damit wir uns wirklich sicher sein können, dass Sie bei uns gut aufgehoben sind, tun wir alles menschenmögliche, um Ihnen diese Sicherheit zu gewährleisten. Dies endet nicht bei uns, sondern betrifft die gesamte Mannschaft. Auch die Crew wird mit einbezogen in unser Sicherheitskonzept. Dadurch garantieren wir auch bei unseren Mitarbeitern einen Ausbildungsstand, der Unfällen keine Chance gibt, sich zu ereignen.

Zertifikat:Nach Richtlinie von:Abgegeben von:
Certificate of SeaworthinessShipping ActNederlandse Shipping Inspection/ De
Inspectie Leefomgeving en Transport (ILT)
Passenger Ship SafetyEuropäische Union Directive 2009/45/ECNederlandse Shipping Inspection/ De
Inspectie Leefomgeving en Transport (ILT)
ISMISM cood /written bij the IMOBureau Veritas
Passenger InsurencePost&Co (P&I)
NSIBureauIMO

Diese Seite ist auch verfügbar auf: Englisch