Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Segeln ist Leidenschaft

Van der Rest Sail Charter seit 1992

Die Menschen hinter Van der Rest Sailcharter: Das sind vor allem Anna und Jaap van der Rest. Sie verbindet die Leidenschaft für Segelschiffe, Großsegler und Segelyachten – und noch vieles mehr. Wenn es um die Planung und Durchführung von Firmenevents oder Segeltörns geht, sind beide persönlich mit an Bord. Das schafft eine familiäre Atmosphäre, die einzigartig ist. Bei Van der Rest Sailcharter mieten Sie nicht nur ein Segelschiff, sie mieten sich eine Auszeit vom Alltag. Hier lernen Sie Anna und Jaap näher kennen.

Anna van der Rest

Wer zum erstenmal seinen Fuß auf die Planken der Restchart- Flotte setzt, lernt eine offene und freundliche Frau kennen. Anna van der Rest ist eine der treibenden Kräfte des Familienunternehmens und repräsentiert dieses zugleich nach außen hin. Dies beginnt bereits bei den Personenführungen, während derer sie interessierten Gästen die Möglichkeiten der beiden Schiffe anschaulich und mit viel Hintergrundwissen näher bringt. Zudem sorgt Anna für den reibungslosen Ablauf sämtlicher Events, vom Betriebsausflug über Segelwochenenden bis hin zu Klassenfahrten und Familienfeiern an Bord. Dies erfordert Umsicht und planerisches Geschick.

Gute Planung ist das Wichtigste

So will jede Ausfahrt der beiden Segelschiffe sorgfältig organisiert sein, angefangen beim Einkauf der Lebensmittel, der Planung von Buffet und Sektempfang bis hin zur Routenplanung oder der Seewettervorhersage. Als gelernte Steuerfrau mit einem Abschluss der Seefahrtschule in der Tasche, kann Anna ihren Gästen zudem jederzeit beratend zur Seite stehen.

Mutter und Macherin

Gut organisiert ist auch ihr Tagesablauf, da sie als Mutter zugleich ihre beiden Kinder großzieht. Nur so bleibt ihr die Zeit für das Marketing des Familienbetriebes. Sie ist es, die zielorientiert Aufträge an Land zieht, Neukunden gewinnt, alte Kunden erhält und durch geschickte Außendarstellung die kleine, aber feine Firma bewirbt.

Für jeden das Richtige

Wegen ihrer freundlichen, überzeugenden Art, aber auch wegen ihrer Menschenkenntnis, führt sie die Verhandlungsgespräche. Schließlich kommt sie durch ihren Beruf mit Menschen zusammen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Von Schulklassen bis hin zu Entscheidungsträgern aus den höchsten Etagen der Geschäftsleitung. Ihr Fingespitzengefühl hilft Anna dabei, für jeden das Richtige zu finden. Zu ihren Kunden zählen Größen wie Udo Lindenberg oder Peter Maffay, ja selbst Königin Silvia von Schweden hatte sie bereits zu Gast an Bord.

Ihr Leitmotiv lässt sich denn auch in einem Satz zusammenfassen. „Sind unsere Kunden zufrieden, bin ich es auch“ – und Anna hat noch ein weiteres Motto: „Es kommt nicht darauf an, woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt.“

Jaap van der Rest

Segeln macht Spaß. Es kann allerdings noch mehr Spaß machen, wenn man Jaap van der Rest kennt. Er jagt mit dem Schlauchboot über die Wellen, surft mit dem Wakeboard neben den Schiffen her, vollführt dabei kühne Luftsprünge und animiert seine Gäste stets, es auch einmal zu versuchen. Sein Label mehrspass.com ist Programm und seine Gäste haben ihre Freude daran. Vor allem dann, wenn viele Mutige mitmachen. Dann entsteht zumeist eine Dynamik an Bord, die nicht selten in geradezu euphorischer Stimmung gipfelt. Ebenso wichtig ist Jaap zudem die angenehme, freundliche Atmosphäre in geselliger Runde, wenn nach einem actionreichen Tag seine Gäste ihre Erlebnisse verarbeiten.

Damals wie heute betreibt Jaap Leistungssport. Neben seinem Faible für Mountainbiking surft er vor allem, gerne auch mit einem Lenkdrachen. Drei Weltrekorde im Speedsurfen hat der hochgewachsene, sympathische Niederländer bereits aufgestellt. Die Weltgeschwindigkeitsrekorde 1979 bei den Weymouth Speed Trails in England, 1980 in Maui auf Hawaii und 1981 beim Pall Mall Pokal auf dem Veerse See in den Niederlanden. Segeln war schon immer sein Schicksal gewesen. Damals in jungen Jahren hatte er am niederländischen Rhein gestanden und den Daumen ‘rausgehalten. Er wurde tatsächlich mitgenommen, von einer Nachbarin. Sie brachte ihn auf direktem Wasserwege zu einem der ersten Surfbretter, die es damals gab. Seither haben Wind und Wellen ihn nie wieder losgelassen.

Seine beiden Schiffe, den Gaffeltop- Segelschoner J. R. Tolkien und die Dreimast- Barkentine Loth Loriën, hat der gelernte Tischler und Restaurator weitgehend selbst gebaut. In jahrelanger, mühseliger Kleinarbeit hatte er die beiden ausrangierten Schiffe, bei denen er jede Stahlplatte selbst montiert hat, in stolze und elegante Schönheiten verwandelt. Auf seinen Schiffen kennt Jaap buchstäblich jede noch so kleine Schraube persönlich. Verständlich also, dass er seine zwei Segelschiffe mit viel Liebe pflegt und in Schuss hält. Wer gerne ein Schiff bauen will, fragt am besten ihn.

Nebenher leitet Jaap mit seiner Frau Anna die Firma, entscheidet gemeinsam mit ihr, in welche Richtung die Firma sich entwickeln soll und führt Verhandlungen vor allem ausländische Gäste und Events betreffend. Anna widerum ist für die deutschen Gäste zuständig und leitet das Büro. So klappt die Zusammenarbeit zwischen den beiden fast wie von selbst und Jaap ist zu Recht Stolz auf das, was beide sich gemeinsam aufgebaut haben.

Jaap ermutigt Menschen dazu, aus sich herauszugehen und dabei über sich selbst hinauszuwachsen. Wer es gerne selbst erleben möchte, ist ihm stets herzlich willkommen.

Diese Seite ist auch verfügbar auf: Englisch